Meeresrauschen und andere Lieblingsgeräusche

Wenn ich nicht an der Ostsee bin, vermisse ich nicht nur den Blick auf das Meer und den Geruch der frischen Ostseeluft, sondern auch das sanfte Meeresrauschen der Ostseewellen. Für mich bedeutet dieses Geräusch Entspannung pur, und ich könnte dem Rauschen der Wellen stundenlang zuhören. Vermutlich geht es mir nicht alleine so. Denn ich weiss von vielen Freunden und Bekannten, wie gern auch sie dem Meeresrauschen zuhören. Als ich vor kurzem darüber nachdachte, was wohl sonst noch Lieblingsgeräusche von anderen Menschen sein könnten, und ob es eine Top Ten der Lieblingsgeräusche geben würde, bin ich beim Recherchieren auf diese Statistik dazu gestossen. 

Wellen und Meeresrauschen an der Ostsee

Wellen und Meeresrauschen in der Lübecker Bucht

Bei der Firma audibene, die eine Umfrage zur Top Ten der Lieblingsgeräusche durchgeführt hat,  handelt es sich um einen Hörgerätehersteller. Die Umfrage wurde deshalb nur unter Trägern von Hörgeräten durchgeführt. Eine andere, allgemeingültigere Statistik habe ich zum Thema Lieblingsgeräusche leider nicht gefunden. Aber ich glaube, dass viele der Antworten auch gekommen wären, wenn man die Umfrage nicht auf Träger von Hörgeräten eingeschränkt hätte. Nach der von audibene durchgeführten Umfrage, gehört Meeresrauschen tatsächlich zur Top Ten der Lieblingsgeräusche der Deutschen. Immerhin 39 % der Befragten gaben an, dass das Rauschen von Wasser/Wellen zu ihren Lieblingsgeräuschen gehören würde. Allerdings steht Meeresrauschen erst auf Platz 4 der Lieblingsgeräusche. Auf den Plätzen 1 bis 3 werden Vogelgezwitscher, Lachen des Partners/der Partnerin und das Rauschen des Windes genannt.

Top Ten der Lieblingsgeräusche

  1. Vogelgezwitscher (70 %)

2. Lachen des Partners/Partnerin (43 %)

3. Rauschen des Windes (41 %)

4. Rauschen von Wasser/Wellen (39 %)

5. Prasseln des Regens (38 %)

6. Babylachen (25 %)

7. Katzenschnurren (23 %)

8. Musik (16 %)

9. Gewitter/Donner (14 %)

10. Blättern von Buchseiten (13 %)

Quelle: statista-Lieblingsgeräusche der Deutschen

Mein persönliches Ranking wäre allerdings ein anderes. Für mich stände das Meeresrauschen tatsächlich auf Platz 1 der Lieblingsgeräusche, während das Blättern von Buchseiten in meiner persönlichen Top Ten gar nicht auftauchen würde, weil ich ja schon seit Jahren keine Papierbücher mehr lese. Dafür lese ich sehr viele e-Bücher mit meinem kindle – und mit dem kindle ist das Umblättern absolut geräuschlos. Das Prasseln des Regens höre ich zwar eigentlich auch ganz gern – vor allem wenn ich irgendwo im Warmen und Trockenen sitze. Aber da dieser Sommer bei uns in Norddeutschland so verregnet ist, kann ich dem Geräusch von prasselndem Regen im Moment nichts Angenehmes mehr abgewinnen.

Zum Meeresrauschen als Lieblingsgeräusch gehört für mich allerdings nicht nur der Ton. Damit es ganz perfekt ist, möchte ich dazu auch die Weite des Meeres sehen können und die sanft am Strand brechenden Wellen. Als kleinen Trost, wenn ich mal wieder erfüllt bin von Ostseeliebe und Sehnsucht nach Strand und Meer und trotzdem nicht an der Ostsee sein kann, habe ich deshalb dieses kurze „Trostvideo“ zusammengestellt. In dem Video kann man das Meeresrauschen der sanften Wellen am Ostseestrand von Pelzerhaken in der Lübecker Buchnicht nicht nur hören sondern auch sehen.

In der Umfrage der Firma audibene wurde übrigens nicht nur nach den Lieblingsgeräuschen sondern auch nach den unbeliebtesten Geräuschen Deutschlands gefragt. Als unbeliebteste Geräusche Deutschland wurden in dieser Umfrage eine schrille Frauenstimme (Platz 1 mit 54 %), Besteck, das über Porzellan kratzt (Platz 2 mit 47 %) und Kreide auf einer Tafel (Platz 3 mit 42 %) genannt.

Die Nennung von dem kratzenden oder quietschenden Besteck auf einem Teller kann ich gut nachempfinden. Wenn ich so etwas höre, bekomme ich auch eine Gänsehaut, genau wie bei einer quietschenden Kreide auf einer Tafel. Ich persönlich finde das sogar schlimmer als eine schrille Frauenstimme.

Was sind deine allerliebsten Lieblingsgeräusche? Gehört Meeresrauschen auch dazu oder hast du andere Favoriten? Und was ist das Geräusch, das du am allerwenigsten hören magst?

 

12 Gedanken zu “Meeresrauschen und andere Lieblingsgeräusche

  1. Liebe Anja, ich LIEBE Meeresrauschen auch so sehr! Finde es beruhigend und so entspannend 🙂 Vogelgezwitscher habe ich z.B. wirklich täglich vor Ort, da ich recht ruhig und ländlich wohne, mag das auch, aber wenn die mal so richtig laut schimpfen, nervt es 🙂 Schöner Beitrag und das Video habe ich mir natürlich auch angehört, klasse! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch für Dich

  2. Huhu Anja,

    wir sind gerade ganz frisch zurück von der Ostsee und ja, ich kann dich absolut verstehen. Ich liebe das Meeresrauschen und könnte es stundenlang hören. Es hat etwas Beruhigendes an sich. Manchmal habe ich einfach nur so dagesessen und den Wellen und dem Schreien der Möwen zugehört. Einfach wunderbar! 🙂

    Kratzende Geräusche, wie z. B. mit einem Messer über einen Teller zu reiben – pfff, finde ich auch widerlich. 😉

    Komm gut in die neue Woche, herzliche Grüße – Tati

  3. Meeresrauschen mag ich auch sehr gerne. Wir hatten mal so ein kleines Gerät, als die Kinder noch kleiner waren, da konnte man auch verschiedene Naturgeräusche einstellen, das sollte beruhigend sein. Zum Beispiel Meeresrauschen, Plätschern eines Baches, Vogelgezwitscher etc.
    Viele Grüße

  4. Liebe Anja!

    Ich liebe Meeresrauschen. Es beruhigt mich.
    Da ich aber nicht ständig ans Meer reisen kann, habe ich mir eigens eine CD mit Meeresrauschen zu gelegt. Schon vor Jahren. Ich werde sie mal in MP3 umwandeln und auf mein Smartphone spielen.

    Das Geräusch wenn Metall auf Stein kratzt kann ich nur sehr schwer ertragen.

    Liebe Grüße,
    Natascha

  5. Liebe Anja,
    sehr spannend! Bei mir gehören klar Vogelzwitschern, aber auch Grillen ripen und generell Wasserpläschern dazu. Meeresrauschen kann manchmal schon zu viel werden, auf Dauer. (-; Was gar nicht geht, ganz klar: alles Geräusche von elektrischen Geräten…

  6. Die offizielle Reihenfolge überrascht mich auch etwas, da hätte ich das Meeresrauschen viel weiter oben vermutet.
    Vielleicht auch nur, weil ich Vogelgezwitscher als ziemlich nervtötend empfinde 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.