Spitzmund Gin – regionaler Gin Genuss an der Ostsee

Ich liebe Restaurants, in denen ich ganz besondere Spezialitäten ausprobieren kann, die es nicht überall gibt. Eins meiner Lieblingsrestaurants ist deshalb das Restaurant „Gestrandet“ an der Ostsee in Pelzerhaken. Dort bekommt man in superschönem, maritimem Ambiente nicht nur gutes Essen, sondern kann sich auch an einem vielfältigen Getränke-Angebot erfreuen. Bevorzugt werden dort Getränke mit regionaler Herkunft angeboten. Ein Getränk, das ich erst im Gestrandet kennengelernt habe, ist der Spitzmund Gin: Ein handcrafted Gin aus einer kleinen Destillerie in Schleswig Holstein.

Spitzmund Gin im Gestrandet in Pelzerhaken

Von einem früheren Besuch im Restaurant Gestrandet hatte ich euch ja schon in diesem Blogpost Mädelswochenende und Kurzurlaub an der Ostsee berichtet und euch in dem Blogpost auf einem Foto auch gezeigt, wie toll gemütlich, rustikal und gleichzeitig modern maritim das Gestrandet eingerichtet ist. Den Spitzmund Gin habe ich aber erst später kennengelernt.

Da ich erst vor kurzem meine Begeisterung für Gin entdeckt hatte, fragte ich bei unserem letzten Kurzurlaub in unserer Ferienwohnung an der Ostsee im Restaurant Gestrandet, welchen Gin man dort anbieten würde. Neben mir schon bekannten Marken wurde mir als mir noch unbekanntes regionales Produkt der Spitzmund Gin empfohlen.

Serviert wurde der Spitzmund Gin pur in einem edlen Obstbrandkelch. Dazu gab es das für mich beste Tonic Water „Thomas Henry Tonic Water“ und einen speziellen Spitzmund Tonkrug mit roter Grapefruit, Eis und Strohhalm. In diesem konnte ich mir nach Belieben meinen persönlichen Gin Tonic mixen. Der Spitzmund Tonkrug ist nicht nur optisch ein besonderes Highlight. Für mich schmeckt Gin aus einem Tonkrug einfach besser als aus einem Glas. Ob das einfach nur daran liegt, dass der Gin in einem Tonkrug besser gekühlt wird, oder ob auch der Geschmack dadurch beeinflusst wird, kann ich zwar gar nicht genau sagen. Aber auch für zuhause habe ich Tonbecher und mag seitdem keinen Gin mehr aus normalen Gläsern trinken.

Für den Spitzmund Gin werden ausschliesslich Naturprodukte verwendet, und es wird auf jegliche Art von Zusatzstoffen oder Aromaextrakten verzichten. Eine ausgewogene Kombination aus Wacholder, Pflaume, Koriander und weiteren Botanicals gibt dem Spitzmund Gin einen charakterstarken, fein-fruchtigen Geschmack, der sich von vielen anderen Gins wohltuend abhebt.

Beim Spitzmund Gin besteht jede Abfüllung aus nur 700 handnumerierten Flaschen. Da für den Gin ausschliesslich Naturprodukte verwendet werden, kann sich jede Abfüllung im Geschmack minimal von der vorherigen Charge unterscheiden. Aber das bedeutet für mich eben „handcrafted“ und ist mir deshalb sehr sympathisch.

Im Gestrandet zahle ich für die oben beschriebene Spitzmund Gin Zusammenstellung, aus der man sich selber ein bis zwei Gins zusammenmixen kann, 10 Euro. Will man sich eine ganze Flasche Spitzmund Gin für zuhause bestellen, zahlt man für 0,5 l ca 35 bis 36 Euro.


Bezugsquelle: Gin Spitzmund (1 x 0.5 l)*, Thomas Henry – Tonic Water Vorteilspaket – 10×0,2l inkl. Pfand* (Amazon Affiliate Links)


Sind für euch Angebote von regionalen Herstellern auch etwas Besonderes? Was ist euer Lieblingsgetränk? Und wer kann sich noch so für Gin begeistern wie ich? 

15 Gedanken zu “Spitzmund Gin – regionaler Gin Genuss an der Ostsee

    1. Ein ganz tolles regionales Bier habe ich im Gestrandet auch kennengelernt. Es heisst „Lille Bier“ und ich vielleicht stelle ich es hier auf dem Blog auch mal vor 🙂 Liebe Grüße Anja

  1. Guten Morgen Anja, ich trinke nun nicht allzu gern Alkohol. Aber ich trinke beispielsweise gern Tee, und da freue ich mich auch, wenn dieser regional und mit Respekt zur Natur angebaut wird. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

  2. Liebe Anja

    Ein echt toller Bericht!

    Ich finde es immer super, wenn man Produkte aus der Region nimmt, ich schaue auch beim einkaufen, dass es, wenn möglich, Produkte aus der Region sind! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog – HOKIS

  3. Hallo liebe Anja!
    Der Gin klingt absolut lecker!
    Schön, dass dafür nur Naturprodukte verwendet werden. (:
    Danke für deinen tollen Bericht!
    Eine schöne Woche ♥
    Liebe Grüße Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.